Forum Ads
Einklappen
Ankündigung
Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Starbucks- Die Neuerfindung des Kaffeehauskette ebnet den Weg in neues Wachstum
Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starbucks- Die Neuerfindung des Kaffeehauskette ebnet den Weg in neues Wachstum

    Starbucks hat auf seinem Investor Day in Seattle vor über 150 Investoren seine Pläne präsentiert, wie das Unternehmen mit detaillierten Aktionsplänen in eine neue Ära des Wachstums eintreten möchte. “Die Kernidee der Liebe zum Kaffee soll während der Transformation erhalten und weiter ausgebaut werden”, so der Starbucks Interims CEO Howard Schultz auf dem Investorentag.

    Starbucks - Eine Roadmap zum Erfolg, die es in sich hat



    Der neue CEO Laxman Narasimhan, welcher ab Oktober das Ruder übernehmen wird, teilte auf dem Tag der Investoren bereits seine Vorfreude und Überzeugung des neu aufgelegten Innovationsplans von Starbucks mit den Investoren. Der neue CEO scharrt sozusagen bereits mit den Hufen, um endlich loslegen zu können.

    Das Management des Konzerns setzt den Geschäftsplan auf mehrere Säulen. So soll sich Starbucks als Wachstumsunternehmen zeigen und gleichzeitig ein beschleunigtes Gewinnwachstum anstreben. Das könnte dem Unternehmen dadurch gelingen, dass neben gezielten strategischen Akquisitionen und dem Aufbau zusätzlicher Filialen ein Mechanismus etabliert wird, welcher die Kosten des Konzerns optimiert und äußerst kontrolliert einsetzt. Übersetzt heißt das wohl, dass aggressives Wachstum gepaart mit Kosteneinsparungen umgesetzt werden soll, so dass neben dem Umsatz auch die Margen der Produkte erhöht werden können. Das Ergebnis wäre brilliant, da durch die Zunahme der Filialen der Umsatz deutlich erhöht werden kann und durch die kostenoptimierte Struktur auch der Gewinn des Konzerns in die Höhe schnellen würde und das nicht nur bei den neuen Filialen sondern auch bei bereits etablierten Filialen. Die Starbucks Führungsriege präsentiert die Economies of Scale von ihrer besten Seite.

    Geographisch erwartet Starbucks ein robustes Wachstum in China und rechnet mit einem Wachstum von rund 13%, weltweit will der Konzern bis Ende 2025 die Marke von 45.000 Filialen erreichen, so dass im Jahr 2030 der 55.000 Filialen Meilenstein erreicht wird. Für den Umsatz würde das bedeuten, dass Starbucks ab 2023 ein jährliches Wachstum von 10-12% anstrebt.

    Ebenfalls erfreulich für die Aktionäre ist, dass Starbucks sein Aktienrückkaufprogramm wieder aufnehmen wird, mit dem Ziel, eine gesunde Rendite für seine Aktionäre zu erreichen. Die Erwartungshaltung der Konzernleitung ist, dass ab dem Geschäftsjahr 2024 der Gewinn pro Aktie bei 1% nach Abzug zusätzlicher Zinsen bringen wird und so in den nächsten drei Jahren ca. 20 Milliarden Dollar an die Aktionäre zurückfließen werden. Die Börse feiert diesen Investorentag. Rosige Aussichten für Starbucks, der Aktienkurs nimmt augenscheinlich Fahrt auf.




    Kostenlose Trading Demo zum Testen

    Starbucks löst mit Dynamik Aufwärtstrend im Wochenchart aus



    Die charttechnische Betrachtung findet auf dem Starbucks Chart in der WebTrader Plattform von whselfinvest statt. Im Wochenchart ist zu erkennen, dass die Starbucks Aktie, ausgelöst durch den Investorentag, großes Momentum entwickeln konnte. Während der Gesamtmarkt bedingt durch die überraschenden Inflationszahlen stark abverkauft wurde, behauptet sich die Aktie stark und bestätigt den angedeuteten Aufwärtstrend.

    Auf dem Tageschart konnte die Aktie sich über den 200er gleitenden Durchschnitt setzen und schließt auch darüber. Charttechnisch ein starkes bullisches Zeichen, gepaart mit der fundamentalen Betrachtung wie oben beschrieben.

    In der technischen Betrachtung geht der Stochastik Indikator bereits in den überkauften Bereich. Dies sollte unter allen Umständen nicht als Signal zum Verkauf betrachtet werden. Das Histogramm des Trendfolgers MACD unterdessen zeigt die Fortsetzung der eingeschlagenen Kauf Richtung. Ebenfalls die gleitenden Durchschnitte 10 und 20 haben sich in Kauf Richtung positioniert und deuten ein sich steigerndes Momentum an, was an den sich vergrößernden Abständen der beiden Durchschnitte zu erkennen ist. Interessierte Käufer der Aktie könnten nun daran denken, eine eventuellen Rücksetzer der Aktie zu kaufen. Mit den sich öffnenden Bollinger Bändern deutet die Aktie allerdings weiter große Volatilität an. Das bedeutet, die Aufwärtsbewegung ist möglicherweise noch nicht abgeschlossen. Deswegen müssten Trader sich noch etwas gedulden, wenn sie nicht direkt auf den fahrenden Zug aufspringen möchten.

    Kritisch für den aktuellen Aufwärtstrend würde es auf dem Tageschart erst werden, wenn die Preismarke von 85,84 Dollar unterschritten wird.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Starbucks 16092022.png
Ansichten: 35
Größe: 117,2 KB
ID: 14360
    Möchten Sie kommissionsfrei Aktien handeln?

    Jetzt in der Demo testen

    Ihre Vorteile:
    • Alle NYSE und Nasdaq Aktien
    • Keine Kommissionen (0,00$)
    • Kein Spreadaufschlag
    • Keine negativen Zinsen


    "Der Verlust war kein Pech. Es war eine schlechte Analyse."

    - David Einhorn
    ​​


Lädt...
X