Forum Ads

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chart der Woche: BMW

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chart der Woche: BMW

    BMW sendet ein starkes Kurssignal und fährt dem Gesamtmarkt davon. Das Papier überwindet direkt zu Jahresbeginn einen wichtigen charttechnischen Widerstand und klettert auf ein frisches 52-Wochenhoch. Momentum-Anleger steigen ein.
    Seit dem Tief im Corona-Crash (März 2020) bewegt sich die Stammaktie von BMW in einem intakten Aufwärtstrend. Von Kursen um 37 Euro ging es bis Juni vergangenen Jahres auf 96,40 Euro hoch (+160%).

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot 2022-01-13 154924.png
Ansichten: 60
Größe: 218,2 KB
ID: 5424

    Nach diesem Kursanstieg schaltete BMW in den Rückwärtsgang. Bis Ende August rutschten die BMW-Notierungen ab. Die Aktie markierte bei Kursen um 75 Euro ein Zwischentief.
    Grundsätzlich wird der Aufwärtstrend der BMW-Stammaktie vergleichsweise verlässlich von der 200-Tage-Linie flankiert. Bis Ende November nahm die BMW-Aktie wieder Anlauf auf das im Juni markierte Jahreshoch. Allerdings ging dem Autobauer knapp unterhalb der 96-Euro-Marke der Schwung aus. Die Notierungen rutschten zum Monatswechsel November/Dezember erneut auf die 200-Tage-Linie (damals bei rund 83 Euro) ab. Ein weiterer, schneller Kursanstieg fand bereits bei Kursen um 92 Euro sein Ende. Anschließend ging es wieder bis auf die 200-Tage-Linie nach unten.



    Nun schaffte die Aktie in einer dynamischen Bewegung endlich den Ausbruch über das Vorjahreshoch. Aus technischer Sicht liefert dieser Kursanstieg ein frisches prozyklisches Kaufsignal. Hier wurde nicht nur der jüngste Widerstand überwunden, sondern auch das charttechnische Bild eines „ansteigenden Dreiecks“ lehrbuchgemäß nach oben aufgelöst. Aus technischer Sicht könnte die BMW-Aktie im nächsten Schwung sogar bis rund 120 Euro vorfahren.
    Fazit: Technisch orientierte Anleger kaufen die BMW-Stammaktie und spekulieren auf eine Fortsetzung der Rally. Ein erstes Kursziel liegt im Bereich um 110 Euro. Rutscht der Aktienkurs wider Erwarten unter das Ausbruchsniveau (Schlusskurs unterhalb von 94 Euro), war der Ausbruch ein Fehlsignal. In diesem Fall verhindert ein Stop-Kurs größere Buchverluste.


    Möchten Sie Aktien handeln?
    "Erfolg ist, wenn man gewöhnliche Dinge außergewöhnlich gut macht."

    - Jim Rohn
Lädt...
X