Forum Ads
Einklappen
Ankündigung
Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Twitter-Übernahme: Was jetzt zu tun ist
Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Twitter-Übernahme: Was jetzt zu tun ist

    In dieser Woche hat Elon Musk angekündigt Twitter komplett übernehmen und anschließend von der Börse nehmen zu wollen. Zu einem Kurs von 54,20 USD möchte Musk das Unternehmen für 43 Milliarden US-Dollar übernehmen. Bereits in den letzten Monaten hatte Musk kontinuierlich eine Beteiligung an Twitter aufgebaut. Wie Anfang April bekannt wurde liegt diese bei 9,2%. Dass nun die vollständige Übernahme kommen soll ist da keine Überraschung.

    Die Übernahme ist allerdings alles andere als sicher. Bei einer sicheren Übernahme steigt die zu übernehmende Aktie für gewöhnlich dicht an den für die Übernahme angebotenen Kurs. Momentan liegt die Twitter-Aktie allerdings bei etwa 45 USD und damit deutlich unter den gebotenen 54,20 USD.

    Das hat auch einen guten Grund: Musk hat klar gemacht, dass er an seinem Angebot nichts mehr ändern wolle und es das aktuell beste Angebot ist - einen Bieterkrieg wird es hier nicht geben. Sollte die Übernahme doch nicht zustande kommen hat Musk sogar in Aussicht gestellt seinen bisher aufgebauten Bestand wieder zu verkaufen.

    Auf der einen Seite existieren bei Twitter aktuell also große Chancen auf einen schnellen Gewinn im Falle des Gelingens der Übernahme. Auf der anderen Seite kann die Aktie aber schnell wieder in den Bereich von 35 USD fallen, wo sie zuvor mehrere Monate vor sich hin dümpelte.

    Übrigens: Elon Musk verfügt zwar über ein Vermögen von etwa 260 Milliarden Dollar, dieses besteht allerdings zu großen Teilen aus Tesla-Aktien. Für die Übernahme muss er persönlich für die Aufbringung der liquiden Mittel sorgen. Die Übernahme soll schließlich von Musk persönlich und nicht durch Tesla durchgeführt werden.

    Wir sind bei investolio natürlich große Freunde der quantitativen Aktienbewertung, in Sonderfällen wie solch einer anstehenden Übernahme, lösen wir uns dennoch von der Betrachtung unserer Scores. Hierbei handelt es sich klar um einen Sonderfall, den die Scores nicht abbilden können. Ob ein Twitter-Investment noch infrage kommt, oder Bestandsaktionäre die Aktie lieber verkaufen sollten ist primär von der persönlichen Überzeugung abhängig, ob die Übernahme zustande kommt oder nicht.

    Ohne die Chance auf eine Übernahme wäre die Twitter-Aktie auf Basis der Bewertung unserer investolio-Scoring-Modelle aktuell übrigens äußerst uninterressant:

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: scores-twitter.png
Ansichten: 50
Größe: 9,9 KB
ID: 9722

    Weitere Informationen zu den Scoring-Modellen finden Sie unter www.investolio.de
    Mit investolio-Premium können Sie tausende Aktien auf Basis der Scores bewerten und in unseren Rankings die aktuell am besten bewerteten Aktien finden. Das alles können Sie sogar 14 Tage kostenlos testen: https://www.investolio.de/de/mitglied-werden
Lädt...
X