Forum Ads
Einklappen
Ankündigung
Einklappen
Keine Ankündigung bisher.
Bitcoin - Ebnen positive Signale den Weg zurück Richtung 30.000?
Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bitcoin - Ebnen positive Signale den Weg zurück Richtung 30.000?

    Pünktlich zur Berichtssaison der Aktien kommt auch der Kurs des Bitcoin wieder in Fahrt. Unverkennbar im Bitcoin Markt ist die positive Korrelation zum Aktienmarkt, allen voran zu den Tech-Unternehmen. Neben einem signifikanten Satz der Meta Aktie konnte Tesla, mit Elon Musk als Bitcoin Unterstützer, seinen Gewinn deutlich ausbauen und selbst der gebeutelte Netflix Konzern übertraf die Analystenerwartungen und verlor weniger Kunden als befürchtet. Das Bild der letzten Tage lautet wie folgt: Technologie-Sektor rauf, Gesamtmarkt rauf und Bitcoin zündet ebenfalls die Rakete. Wird es so weitergehen oder besteht gar die Gefahr, dass neue Tiefs im Bitcoin zu erwarten sind?

    Bitcoin- Möglicherweise ziemlich bullische Aussichten

    Bei den Krypto-Anhängern scheint der frostige Krypto Winter allmählich dem Frühling zu weichen. Ein gutes Indiz dafür sind die vielen wieder aufblühenden Social Media Stories, der Influencer, die sich mit jeder Story an neuen zukünftigen Höchstständen ergötzen.
    In der Tat gibt es gute Gründe dafür, dass die Tiefststände des Bitcoins vorübergehend erstmal der Vergangenheit angehören könnten. Der Bitcoin hing seit Mitte Juni sprichwörtlich am Rande des Abgrunds unter 20.000 US-Dollar, doch dem Bitcoin ist es gelungen, diese wichtige psychologische Preismarke zu verteidigen. Nach kurzen Abverkäufen unter 20.000 US-Dollar konnten sich die Bären nicht durchsetzen und wurden von den Bullen gekonnt in die Flucht geschlagen.

    Hinzu kommen die eindeutig positiven Impulse aus dem Aktienmarkt. Es scheint, dass das merklich negative Sentiment viele Trader dazu verleitet haben könnte, sich vor der Berichtssaison auf die Short-Seite zu begeben. Mit Veröffentlichung der ersten Quartalsergebnisse im Technologiesektor wie bspw. bei Tesla oder Netflix scheint diese Spekulation nicht aufzugehen, so dass neben Schnäppchenjägern eben viele Shorties sich ebenfalls wieder long eindecken müssen und so dem Aktienmarkt einen Schub verliehen haben, welcher sich durch die Korrelation ebenfalls positiv auf den Bitcoin niederschlägt.

    Wohlwissend, dass der Bitcoin nach wie vor in einem großen Abwärtstrend steckt, ist bereits seit Wochen wieder ein deutlich zunehmender Kapitalfluss in den Bitcoin Markt hinein zu verzeichnen. Die große Frage dürfte sein, ob der Kapitalfluss weiter zulegen kann, oder ob die aufkeimende Hoffnung wieder abebben wird, denn bei allem Optimismus, eine Abwägung der charttechnischen Risiken ist stets vorteilhaft.




    Kostenlose Trading Demo zum Testen

    Bitcoin - Werden die Bären eine erneute Chance bekommen?

    Die Analyse erfolgt zunächst mit einem Blick ins Wochenchart, folglich im Tageschart. Bei allem Optimismus befindet sich der Bitcoin nach wie vor in einem Abwärtstrend auf dem Wochenchart. Technisch betrachtet sind die steigenden BTC Kurse lediglich eine Korrektur der fulminanten Abwärtsbewegung ausgehend von ~46.300 US-Dollar, welche bereits überfällig gewesen ist. Ein ernster Test und Widerstand dürften Kurse zwischen 28.000 US-Dollar und 30.000 US-Dollar darstellen. Auf dem Wochenchart ist zu erkennen, dass sich Käufer und Verkäufer an dieser Kurs Marke in jüngster Vergangenheit eine heftige Auseinandersetzung geliefert hatten, die letztlich zum Abverkauf auf 20.000 US-Dollar geführt hat. Gelingt es den Bullen nicht, dieses Bärenlager zu überrennen, sollten erneute schnelle Abverkäufe nicht ausgeschlossen werden. Möglicherweise sogar mit neuen Tiefständen.

    Etwas mehr positive Hoffnung macht der Tageschart. Bitcoin konnte einen bis dato korrektiven Aufwärtstrend etablieren und ist auf dem Weg, mit dem Rückenwind der Aktienmärkte, genau diesen Preisbereich anzulaufen. Sollten die Bullen auf dem Weg Richtung 30.000 US-Dollar eine Verschnaufpause einlegen, könnte das Kurslevel bei ~21.850 US-Dollar genutzt werden, um auf den Zug nach oben aufzuspringen. Sollte der Bitcoin die 21.850 nicht nachhaltig verteidigen können, muss davon ausgegangen werden, dass die Unterstützung um die 20.000 US-Dollar erneut ins Visier der Bären genommen werden könnte. Sollte dies passieren, ist ein nachhaltiger Bruch der Unterstützung wahrscheinlich.

    Der Blick in die technischen Indikatoren zeigt, dass der Slow Stochastik Indikator und der MACD zwar noch keine Verkaufssignale zeigen, mahnen allerdings bereits zu Vorsicht. Der Stochastik steht bereits im Bereich Überkauft mit Tendenz ein Short Signal zu generieren und der MACD baut sich bereits ab. Das bedeutet, Vorsicht ist geboten, allerdings sind positive Tendenzen vorhanden.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bitcoin 22072022.png
Ansichten: 83
Größe: 82,0 KB
ID: 12858
    Möchten Sie kommissionsfrei Aktien handeln?

    Jetzt in der Demo testen

    Ihre Vorteile:
    • Alle NYSE und Nasdaq Aktien
    • Keine Kommissionen (0,00$)
    • Kein Spreadaufschlag
    • Keine negativen Zinsen


    "Geld ist nichts. Aber viel Geld, das ist etwas anderes".

    - George Bernard Shaw -
Lädt...
X