Forum Ads

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DAX 40 Index: Was Sie über den Nachfolger des DAX 30 wissen sollten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DAX 40 Index: Was Sie über den Nachfolger des DAX 30 wissen sollten

    Der DAX 30 wird demnächst zehn weitere Unternehmen aufnehmen. Dies wird sich auf die Branchenzusammensetzung, das Gewichtungspotenzial und die Regulierungspraxis des deutschen Leitindex auswirken. Hier erfahren Sie mehr über den Wechsel von DAX 30 zu DAX 40.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Germany.jpg
Ansichten: 241
Größe: 54,7 KB
ID: 2092

    Der DAX 30 ist der deutsche Leitindex, der die 30 nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen des Landes umfasst. Nach einer Ankündigung des Börsenbetreibers Deutsche Börse im Jahr 2020 soll er jedoch noch größer werden, wenn er in den DAX 40 umgewandelt wird, der zehn der größten Unternehmen aus dem deutschen MDAX umfasst. Hier sind die wichtigsten Punkte, die Händler über die Änderung wissen sollten.


    Warum wird aus dem DAX 30 der DAX 40?

    Der DAX 30 wird in den DAX 40 umgewandelt, um die Qualität der DAX-Indizes zu erhöhen, ein umfassenderes Bild der größten deutschen Unternehmen zu vermitteln und die DAX-Indizes an internationale Standards anzugleichen, teilte die Deutsche Börse mit.
    Die Entscheidung wurde in Verbindung mit einer Reihe weiterer Reformen des deutschen Index getroffen, wie z.B. die Verschärfung der Corporate-Governance-Regeln nach einem Bilanzskandal bei dem Zahlungsabwickler und ehemaligen DAX 30-Mitglied Wirecard.


    Wann wird aus dem DAX 30 der DAX 40?

    Nach Angaben der Deutschen Börse wird der DAX 30 im September 2021 zum DAX 40, ein konkretes Datum für den Wechsel gibt es derzeit jedoch nicht.


    Was ändert sich, wenn aus dem DAX 30 der DAX 40 wird?

    Wenn aus dem DAX 30 der DAX 40 wird, nimmt die Deutsche Börse zehn weitere Unternehmen in den Index auf, was eine mögliche Änderung der Gewichtungsanteile und eine breitere Palette an abgedeckten Sektoren sowie weitere regulatorische Bestimmungen bedeutet.


    Index-Ergänzungen

    Zu den potenziellen Neuzugängen im Index gehören der Luft- und Raumfahrtriese Airbus SE, der E-Commerce-Anbieter Zalando und der globale Rückversicherungskonzern Hannover Rück SE. Weitere wahrscheinliche Neuzugänge sind das Immobilienunternehmen LEG Immobilien und Siemens Energy.
    Mehr Unternehmen bedeuten ein potenziell breiteres Spektrum an Sektoren und eine Überarbeitung der Indexgewichtung, was bedeutet, dass Händler verstehen sollten, wie sich die neue Gewichtung und bestimmte Sektoraktivitäten auf den DAX 40 als Ganzes auswirken können, sobald die Anpassungen umgesetzt sind.


    Änderung der Auswahlkriterien

    Während der DAX 30 bisher die Börsenumsätze für sein Ranking berücksichtigte, werden die Indexmitglieder nun stattdessen nach dem Liquiditätsniveau beurteilt.
    Neue Mitglieder müssen neben der üblichen Marktkapitalisierung nun auch ihre Profitabilität über die letzten beiden Jahresabschlüsse nachweisen. Dies hat Auswirkungen auf Unternehmen wie Delivery Hero, das Wirecard im DAX 30 ersetzt hat, obwohl es nie einen Gewinn erzielt hat. Nach den neuen Regeln würde Delivery Hero nicht mehr aufgenommen werden.
    Die Unternehmen müssen auch die Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex erfüllen, was bedeutet, dass ein Prüfungsausschuss im Aufsichtsrat vorhanden sein muss. Für bestehende Mitglieder des Index bedeutet eine Übergangsfrist, dass die Einhaltung bis September 2022 verzögert wird.


    Zusätzliche Compliance-Anforderungen

    Die DAX-Indizes werden einer weiteren Überprüfung unterzogen, wobei zwei Hauptüberprüfungen pro Jahr vorgesehen sind, die die einmalige jährliche Überprüfung im September ersetzen. Außerdem müssen Quartalsberichte und geprüfte Jahresabschlüsse zeitnah veröffentlicht werden, teilte die Deutsche Börse Einheit Qontigo mit.


    Auswirkungen auf den MDAX

    Die Änderung bedeutet, dass der MDAX, der deutsche Index, der Unternehmen von geringerem Wert abdeckt, etwa ein Drittel seiner gesamten Marktkapitalisierung verlieren wird, da die Anzahl der Konstituenten von 60 auf 50 reduziert wird, was einige Beobachter dazu veranlasst, ihre Besorgnis über die potenziell geringere Liquidität des kleineren Index zum Ausdruck zu bringen.


    Wie könnte sich der DAX 40 auf Trader auswirken?

    Wie bereits erwähnt, bedeutet die Erweiterung des DAX 40 mehr Unternehmen, mehr Sektoren und das Potenzial für eine veränderte Gewichtung. Dies könnte bedeuten, dass Giganten wie das Softwareunternehmen SAP, das derzeit die größte Gewichtung im Index hat, weniger Einfluss auf die Bewegungen des DAX ausüben, sobald die Änderungen in Kraft treten. Einige sind jedoch der Meinung, dass die Veränderungen an der Spitze des Index nicht signifikant sein werden, da die neuen Werte auch von Unternehmen mit geringerer Kapitalausstattung stammen.
    Die potenziell stärkere Vertretung verschiedener Branchen könnte bedeuten, dass sich der DAX im weiteren Sinne als besserer Indikator für die deutsche Wirtschaft erweist, da Spekulanten eine größere Branchenvielfalt in einem Index statt in zwei Indizes sehen können. Da die Unternehmen, die den Index bilden, ihre Positionen innerhalb des Index ändern, könnte es für Trader zunehmend notwendig werden, ihre Fundamentalanalyse zu überarbeiten und Sektoren zu analysieren, mit denen sie bisher nicht vertraut waren.



    Möchten Sie Aktien handeln?
    "Einen guten Verstand zu haben reicht nicht. Man muss ihn auch gebrauchen."

    - René Descartes
Lädt...
X